MasterMover Global News

Elektroschlepper für Sattelanhänger ermöglicht sichereres Bewegen der Anhänger in der Produktion bei der Cartwright Group

Elektroschlepper für Sattelanhänger ermöglicht sichereres Bewegen der Anhänger in der Produktion bei der Cartwright Group

Mit der Investition in elektrische Mitgängerschlepper hat ein Hersteller von LKW-Sattelanhängern den Produktionsfluss und die Arbeitseffizienz erhöht und gleichzeitig das Unfall- und Verletzungsrisiko für seine Mitarbeiter beim Bewegen der Anhänger zu den einzelnen Produktionsschritten verringert.

Die 1960 gegründete Cartwright Group ist ein britisches Familienunternehmen, das eine Vielzahl verschiedener LKW-Auflieger, einschließlich Ausführungen mit Schiebeplanen, Kofferauflieger, kurzgekuppelte Anhänger, Containerchassis und Kühlauflieger herstellt.

Das Unternehmen mit Sitz in Altrincham, Cheshire, verfügt auf ca. 154.000 m² über eine der effizientesten Produktionseinrichtungen für Karosserie- und Anhängerbau. Es bietet den Kunden Komplettlösungen aus einer Hand, von der Entwicklung und Produktion bis zur Finanzierung und Vermietung von Anhängern.

Neuste Innovation von Cartwright ist der Cheetah Fastback, ein aerodynamisch gestalteter Auflieger, der den Kunden nicht nur hilft, ihre CO2-Emissionen und Kraftstoffkosten zu senken, sondern der auch so bemessen ist, dass er im Rahmen einer normalen Flotte eingesetzt werden kann. Der Cheetah Fastback ist mit Kofferaufbau, Schiebeplane oder als Kühlauflieger lieferbar. Er wird im Werk Altrincham hergestellt, das eine große Vielfalt von Anhängern gewöhnlich mit Leergewichten zwischen 5 und 10 Tonnen, fertigt.

Vor der Investition in mitgängergeführte Schlepper von MasterMover Ltd., setzten die Mitarbeiter im Werk eine Kombination von Gabelstaplern (mit Spezialkupplungen) oder einen Dieseltraktor ein, um die Anhänger durch die verschiedenen Produktions- und Montageschritte zu bewegen. Auch wenn einige Gabelstapler oder Dieseltraktoren technisch in der Lage sind, schwere Lasten zu heben, sind sie nicht speziell für das Bewegen von Anhängern ausgelegt und können für die Mitarbeiter im Werk ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellen. Neben den Bedenken zur Arbeitssicherheit suchte man bei Cartwright nach einer flexibleren und vielseitigeren Möglichkeit, um die Anhänger im Produktionsbereich auf engem Raum, wo häufig zwischen den Anhängern nur 4 m Platz ist, zu bewegen.

Das Manövrieren der Gabelstapler oder Traktoren in den Produktionsbereichen des Werks war schwierig und zeitraubend. Daher suchte das Unternehmen nach einer sichereren und effizienteren Lösung.

Barry Atherton, Leiter des Werks Altrincham von Cartwright, bemerkte hierzu: „In unseren Produktionsbereichen geht es recht eng zu, und wir suchten eine kompakte Maschine, die die Anhänger schnell und sicher zu den einzelnen Stationen des Produktionsablaufs bringen kann. Wir wollten keine wertvolle Zeit verschwenden, um auf das Eintreffen eines Gabelstaplers oder Dieseltraktors zu warten, der den Anhänger zum nächsten Produktionsschritt bringen sollte. Außerdem wollten wir unseren Mitarbeitern im Bereich Karosseriebau nicht länger die Abgase eines Dieseltraktors oder LKW zumuten. Daher haben wir im Markt nach einer geeigneten Lösung gesucht und bei MasterMover die ideale Lösung gefunden.“

Seit 2003 hat Cartwright insgesamt acht Master Tug TMS (Trailer Moving System) von MasterMover gekauft. Der Master Tug TMS ist ein vielseitiger mitgängergeführter Elektroschlepper, der dafür konstruiert ist, Anhänger durch Produktionsprozesse und Servicezentren zu bewegen. Der TMS-Schlepper ist eigens für präzise Kontrolle und Manövrierfähigkeit beim Bewegen schwerer und sperriger Lasten bis 11.000 kg ausgelegt.

Der Schlepper ist äußerst kompakt und wird mit dem Anhänger einfach über eine Kupplung verbunden. So kann der Bediener den Anhänger ohne Unfall- oder Verletzungsgefahr für sich und die übrigen Mitarbeiter unter beengten Verhältnissen bewegen. Zwischen 20 und 30 Mitarbeiter setzen nun dem Master Tu TMS im Werk Altrincham von Cartwright ein.

Barry Atherton fuhr fort: „Die Schulung zur Arbeit mit den Schleppern kann schnell und einfach erfolgen. Unsere Bediener haben sich rasch daran gewöhnt und sind nun beruhigt und zufrieden mit einem Gerät, das seine Aufgabe sicher und mit geringsten Anstrengungen erfüllt. So ist jederzeit jemand verfügbar, wenn ein Anhänger zum nächsten Produktionsschritt bewegt werden muss, was wiederum die Effizienz und Produktivität verbessert hat. Die Kosten eines TMS betragen nur einen Bruchteil der Kosten eines Dieseltraktors oder eines Gabelstaplers, der zum Bewegen von Anhängern nicht einmal besonders geeignet ist. Der TMS-Schlepper kann auf beengtem Raum eingesetzt werden, und wir können so bei Bedarf mehr Anhänger durch unseren Produktionsprozess bewegen. Wir haben den technischen Support und die Schulung von MasterMover in allen Fällen als ausgezeichnet erlebt.“

« Zurück zur Pressenpartie

Veröffentlicht auf : 14-09-2010